Zum Inhalt springen

Zoom Meeting mit Heather-Dawn Small am 16. Mai 2020

Seit bald 2 Jahren planten und organisierten wir, Angelika Pfaller, Leiterin der Abteilung Frauen des Norddeutschen und Süddeutschen Verbandes, und Gabi Waldschmidt, ihre Assistentin, ein Wochenende für Frauen jeden Alters in Friedensau. Als Sprecherin war Heather-Dawn Small, Direktorin der Abteilung Frauen der Generalkonferenz, eingeladen. Es war ihr ein herzensanliegen die Frauen in Deutschland und ganz besonders die Frauen im Norddeutschen Verband zu besuchen. Alles war vorbereitet, das Gästehaus war ausgebucht, so dass die Teilnehmenden auf die umliegenden Pensionen und Hotels ausweichen mussten. Wir erwarteten 120 Frauen. Ein segensreiches, gelungenes Wochenende mit Heather-Dawn erwartete uns. Es sollte ein Wochenende der Begegnung mit Gott, ein Wochenende der Begegnung mit alten und neu gewonnenen Freundinnen werden.

Genau heute, am 16. Mai, hätten wir in Friedensau gemeinsam Sabbat gefeiert. Doch wie schnell kann so ein winzig kleiner Virus alles aus den Angeln heben, plötzlich ist alles anders als geplant. Wir erhielten viele traurige Mails nach der Absage des Wochenendes.

Umso schönes ist es, dass wir, dank der modernen Technik, heute die Gelegenheit hatten gemeinsam Zeit zu verbringen. Via Zoom trafen sich Heather-Dawn, Dagmar Dorn (Leiterin Abteilung Frauen EUD), Marion Graser (Übersetzerin), Dany Canedo (Leiterin der Abteilung Frauen MRV, heute zuständig für die Technik) und Angelika Pfaller, in ihren Wohn- bzw. Arbeitszimmern sitzend, zu einer Videokonferenz. Frauen und auch einige Männer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und sogar aus Norwegen schalteten sich dazu, sodass wir eine Gruppe von mindestens 60 Personen waren, die sich zusammen trafen um der Wortverkündigung von Heather-Dawn zu lauschen.

Ihre Botschaft - Sei mutig und dankbar| Eucharisteo = Danke – traf genau die aktuelle Situation der Covid 19 Pandemie und unser damit verbundenes, eingeschränktes Leben. Heather-Dawn sprach unter anderem darüber, dass wir etwas Besonderes für Gott sind (Psalm 139,16), dass wir nicht allein sind (Zephania 3,17), der Schmerz wird vergehen (1. Petrus 5,10) und dass das, was uns erwartet, jede Träne wert ist (Offenbarung 21,3.4) und dass Jesus wiederkommt (Offenbarung 22,20). Ihre Mutmachenden Worte wurden von den Zuhörenden dankbar und mit Freude angenommen. Dies drückte sich auch im Nachhinein in Rückmeldungen per Mail und Telefon sowie Nachrichten über Threema und WhatsApp aus. Viele wünschen sich mehr solcher Video-Meetings. Es war schön sich trotz der räumlichen Distanz so nah zu sein und sich gemeinsam auf die Liebe und Güte Gottes einzulassen. Schön, dass ihr dabei wart.

Angelika Pfaller

HDS_Alle_1.png
2020_05_16_Zoom_mit_HDS_viele_TN.png
© Fotos. WM EUD
2020_05_16_Zoom_mit_HDS.png
HDS_1.png
HDS_Alle_2.png
HDS_Alle_3.png
HDS_Alle_4.png